Medientraining

Wie arbeiten Journalisten? Mit welcher Erwartungshaltung führt ein Redakteur das Interview mit dem Sprecher des Unternehmens? Wo liegen die Unterschiede zwischen tagesaktuellen Journalismus und investigativen Recherchen? Auf all das kann man sich vorbereiten und sollte seine Hausaufgaben gemacht haben, bevor Kamera und Mikrofon den Adrenalinspiegel hochtreiben.

Die Reputation eines Unternehmens hängt nicht zuletzt von der Performance seiner Führungskräfte ab. Nicht nur, aber besonders in Krisensituationen.

Unser Angebot umfasst die komplette technische Ausstattung, um das richtige Auftreten vor Kamera und Mikrofon zu üben. So realistisch wie möglich, so nachhaltig wie nötig. Außerdem die gesamte individuelle, inhaltliche Vorbereitung und die entsprechende Aufarbeitung, so dass allen Beteiligten eine klare Kommunikationsstrategie sowie abgestimmte Botschaften vorliegen. Damit Sie von einem einzigen Training so lange und nachhaltig wie möglich profitieren.

Mit einer stimme sprechen.

Die Kommunikation mit unterschiedlichsten Stakeholdernist für jedes Unternehmen eine Herausforderung. In guten wie in schlechten Zeiten sollten Führungskräfte und Mitarbeiter mit denselben Inhalten kommunizieren. Und Sie sollten wissen, wie man im Scheinwerferlichtder Öffentlichkeit mit Politik und Medien,mit Kritikern, Kunden und Geschäftspartnern souverän umgeht.

Sicherheit…

… vor jeder Kamera. Für Anfänger und Fortgeschrittene.  Vorbereitung von Interviews, O-Tönen, Pressekonferenzen, Pressegesprächen, Podiumsdiskussionen. Umgang mit Journalisten aller Medien und Ressorts. Learning by doing. Journalistische Arbeitsweisen erkennen, verstehen und davon profitieren.

Konzept

In einem gemeinsamen Workshop nehmen Sie IhreFührungskräfte und Unternehmenssprecher mit (so viele, wie Sie es für richtig halten). An einem einzigen Tag statten Sie ein Thema, eine Idee, eine Krise, ein neues Produkt mit einer Kommunikationsstrategie und klaren Kernbotschaften aus. Optimieren Sie Ihre Stakeholder-Kommunikation. Mitarbeiter müssen mit einer Stimme sprechen, um Imageschaden von Ihrem Unternehmen abzuwenden. Führungskräfte brauchen Sicherheit im Umgang mit Medienvertretern. Seien Sie gewappnet für den Ernstfall.Im zweiten Teil des Trainings werden die Teilnehmer kurzweilig und effektiv auf mediale Situationen jeglicher Art vorbereitet und praktisch geschult, um auch vor einer Kamera einen guten Eindruck zu machen.

Krise. Medien. Image

Die Reputation eines Unternehmens hängt nicht zuletzt von der Performance seiner Führungskräfte ab. Nicht nur, aber besonders in Krisensituationen. Richtige Antworten auf schwierige Fragen. Wir helfen Ihnen dabei.

So könnte ein Training aussehen:

Format 1 (1 Tag)
Teilnehmer: 6 – 10

1. Teil: Workshop. Dauer: 2 – 4 Stunden für alle Teilnehmer. Inhalt: Analyse der Situation, Positionierung Entwicklung von Kernbotschaften und Q & As Umgang mit Journalisten Interviewvorbereitung.

2. Teil: individuelles Training in zwei Kleingruppen bis zu 4 Personen á 4 Stunden. Inhalt: praktische Interviewsituationen für Radio (ggfs. Print) bzw. TV-Interviews in zwei Kleingruppen.

Format 2 (2 – 3 Tage, insgesamt. Pro Person max 1 Tag)
Teilnehmer: 10 – 15

1. Teil: Workshop. Dauer: 4 Stunden für alle Teilnehmer. Inhalt: Analyse der Situation, Positionierung Entwicklung von Kernbotschaften und Q & As Umgang mit JournalistenInterviewvorbereitung.

2. Teil: individuelles Training in Kleingruppen oder Einzelsettings an den darauffolgenden Tagen in Slots von je 3 bis 4 Stunden. Inhalt: praktische Interviewsituationen für Radio (ggfs. Print) bzw. TV-Interviews vor der Kamerajeweils 4 Stunden Kameratraining resp. Radio oder Print.

Dr. Hans-Georg Klose

Als langjähriger Pressesprecher der Chemieindustrie in Deutschland und der Schweiz ist Dr. Hans-Georg Klose ein erfahrener Praktiker. Nach Hoechst und Clariant schult er heute Krisenmanager und begleitet Unternehmen in schwierigen Zeiten, baut Krisenstäbe auf und bereitet die Führungsmannschaft vor auf Begegnungen mit Journalisten und Politikern, mit Kunden, Nachbarn und Umweltaktivisten. Sein Leitspruch der Krisenkommunikation: Schmerz jetzt! Gute Vorbereitung schafft Sicherheit und ermöglicht die Konzentration auf Inhalte. Klose ist Referent an der Quadriga Hochschule und der Deutschen Presseakademie in Berlin und in vielen Fach- und Berufsverbänden aktiv.

Claudia C. Bender

Claudia C. Bender ist Fernsehjournalistin und Medientrainerin. Sie produziert unter anderem den Polittalk „Studio Friedman“ des Nachrichtensenders N24, zahlreiche Reportagen und Web-TV-Formate sowie Unternehmensfilme zur Unterstützung der internen und externen Kommunikation von Unternehmen und Institutionen. Bender war sechs Jahre Chefin vom Dienst der ARD-Talkshow „Sabine Christiansen“ und hat von 1994 bis 2000 in den Nachrichtenredaktionen und Parlamentsbüros von ProSieben und SAT.1 sowie für Magazinsendungen des WDR gearbeitet. Sie ist seit mehreren Jahren Referentin der Deutschen Presseakademie und bietet Medientrainings für Führungskräfte in Seminar-und Einzeltrainings sowie Vortrags-und Präsentationscoaching an.